Beschattung

Beschattung: Wir machen die Pflicht zur Kür.

Ein Wintergarten besteht zu großen Teilen aus Glas und ist in der Regel nach Süden und Südwesten ausgerich- tet. Das heißt: Er fängt enorme Mengen an Sonnenlicht ein. In der kühleren Jahreszeit ist das ein großer Vorteil.

Solare Gewinne bedeuten Wärmeenergie. Im Sommer aber, wenn der Lorenz senkrecht am Himmel steht und ungehindert auf den Wintergarten strahlen kann, wird es im Inneren ganz schnell unerträglich bis gefährlich warm. Fazit: Beschattung ist Pflicht.

Sie können Ihrem Wintergarten auf verschiedenen Wegen Schatten spenden. Die effektivste und damit auch beste Methode ist eine Beschattung von außen. Der Grund: Die speziellen Stoffe reflektieren nahezu 70 Prozent der Sonnenstrahlen und halten damit den Großteil der Wärme draußen. Sie schützen übrigens auch vor UV-Strahlen.

Selbstverständlich funktioniert eine Beschattung auch an den Innenseiten der Scheiben, zum Beispiel durch Raffstores, Jalousien und Markisen. Auch baulich lässt sich etwas gegen zu viel Sonnenlicht machen. Dafür halten wir das Sonnenschutzglas, speziell beschichtete Scheiben, bereit.


Intelligente Lösungen

Eine Beschattung ist heute mehr als nur ein Sonnenstopp. Sie kann zur intelligenten Lösung für Ihre Licht- und Wärmeproblem werden. So lassen sich Systeme mit Regen- und Lichtsensoren installieren.

Sobald die Sonne auf den Wintergarten strahlt, fährt das System die Beschattung aus, bei den ersten Regentropfen werden die Gewebebahnen automatisch eingezogen und auch bei Dämmerung öffnet das System den Blick gen Himmel.

Die Vielfalt Ihrer Möglichkeiten macht eine gründliche und fundierte Beratung unumgänglich. Sprechen wir darüber. Selbstverständlich erhalten Sie von uns alle Leistungen rund um Ihren Wohnwintergarten oder Kaltwintergarten aus einer Hand. In diesem Zuge übernehmen wir natürlich die Montage der Verschattung für Sie.


Beschattung von innen

Wenn Sie eine Beschattung an der Innenseite der Scheiben Ihres Winter- gartens wählen, sollten Sie ein paar wichtige Eckpunkte beachten.

Wählen Sie UV-beständiges Material aus. Die Stoffe und/oder Materialien sollten explizit nach diesem Kriterium ausgewählt werden.

Andernfalls kann es Ihnen passieren, dass Ihre Beschattung relativ schnell brüchig und damit unbrauchbar wird. Sorgen Sie für ausreichend Hinterlüftung zwischen Beschattung und Glas. Es entstehen schnell ganz enorme Temperaturen (Hitzestau).

80 Grad Celsius sind überhaupt kein Problem. Darum ist ein bestimmter Abstand der Innenbeschattung zum Glas zwingend notwendig. Aber auch in diesen Punkten gilt: Wir beraten Sie gern und ausführlich.

Handelwerk Nolte: Licht und Schatten für Ihren Wintergarten in Hannover und Minden.